Goldiger Anfang

Die Schweizer Mountainbiker eröffnen die Weltmeisterschaften in Kanada mit einer Goldmedaille in der Staffel der Kategorie Cross-Country.

Merken
Drucken
Teilen
mountainbike staffel gold wm

mountainbike staffel gold wm

Zum Auftakt der Mountainbike-Weltmeisterschaften in Mont-Sainte-Anne (Ka) haben die Schweizer Cross-Country-Spezialisten ihre derzeitige Stellung als Vorzeige-Nation bestätigt.

In der Staffel, dem ersten Rennen der Titelkämpfe, holten Ralph Näf, Katrin Leumann (beide Elite), «Espoir» Thomas Litscher und Junior Roger Walder die Goldmedaille. Dieses Quartett, das bereits im Juli an den Europameisterschaften in Israel triumphiert hatte, wies den hartnäckigsten Verfolger Deutschland nach knapp 20 Kilometern um 18 Sekunden in die Schranken. Bronze ging an Tschechien. Die Franzosen, die ohne den zweifachen Olympiasieger und vierfachen Elite-Weltmeister Julien Absalon antraten, wurden Vierte. Titelverteidiger Italien musste sich mit Rang 5 begnügen.

Nach 2006 in Rotorua (Neus) und 2007 in Fort William (Gb) eroberte die Schweiz zum dritten Mal WM-Gold in der Staffel. Im vergangenen Jahr in Canberra (Au) kam eine andere Formation nicht über den 5. Platz hinaus. Konstanz auf hohem Niveau war bei der Schweiz der Schlüssel zum Erfolg. Keine Leistung fiel im internationalen Vergleich ab. Thomas Litscher realisierte unter den U23-Fahrern gar die Bestzeit, obwohl er zu Beginn seines Einsatzes gestürzt war.

Vor der letzten Ablösung waren die Schweizer zwar lediglich an 4. Stelle klassiert gewesen, sie hatten jedoch in der Person von Ralph Näf noch ihren nominellen Leader am Start. Der Thurgauer wurde den Erwartungen gerecht. Er vermochte mühelos die Französin Cécile Ravanel, den tschechischen Junior Tomas Paprstka und den deutschen «Espoir» Marcel Fleschhut zu überholen. Das Duell mit Fleschhut barg eine gewisse Brisanz, hatte Näf doch zuletzt mit dem aufstrebenden Talent im Engadin trainiert.

Nach der Zielankunft meinte Näf: «Ich bin überglücklich, dass ich jetzt endlich auch mal Team-Weltmeister geworden bin.» Bei den Staffel-WM-Titeln in den Jahren 2006 und 2007 waren die Schweizer Mountainbike-Männer durch Florian Vogel vertreten gewesen.