Wil konnte Kriens dank diesem Erfolg in der Rangliste überholen und liegt neu auf dem 7. Platz. Die Innerschweizer verloren dagegen zwei Positionen und sind nunmehr 9. Wil verzeichnete in der insgesamt schwachen Partie bereits im ersten Durchgang die besseren Tormöglichkeiten. Eine Viertelstunde vor Schluss lancierte Dario Lezcano Blumer mit einem präzisen Pass in den Lauf. Der Wiler Stürmer überlistete Kriens-Goalie Dragan Djukic schliesslich mit einem frechen Lupfer ins verlassene Tor.

Zehn Minuten später war Blumer nochmals erfolgreich, der Schiedsrichter erkannte den Treffer wegen einer knappen Abseitsstellung des Wilers jedoch nicht an.

Kriens - Wil 0:1 (0:0)

Kleinfeld. -- 400 Zuschauer. -- SR Gremaud. -- Tor: 74. Blumer 0:1. -- Bemerkung: 84. Tor von Blumer wegen Abseits nicht anerkannt.