Ski nordisch

Gleichberechtigung im Frauen-Skispringen

Bigna Windmüller

Bigna Windmüller

Die Skispringerinnen sind ihrem Olympiatraum einen Schritt näher gekommen. Sie erhalten ab der Saison 2011/2012 den Weltcup-Status.

Die FIS will mit diesem Entscheid die Grundlage schaffen, um das Frauen-Skispringen in Sotschi 2014 ins Olympia-Programm zu befördern. Entsprechende Gespräche mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) laufen bereits.

Eine Gruppe von Springerinnen, die auf dem Rechtsweg mit dem Argument der Gleichberechtigung bereits eine Teilnahme in Vancouver 2010 erwirken wollte, war mit ihrem Vorhaben gescheitert.

Bei den Weltmeisterschaften im kommenden Winter in Oslo ermitteln die Frauen zum zweiten Mal ihre Weltmeisterin. Bei der Premiere in Liberec 2009 war die Dichte im Feld nicht berauschend, was auch zu kritischen Stimmen führte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1