Sion - Basel 1:2

Glanzvolles Debüt von Alex Frei

Sion - Basel

Sion - Basel

Alex Frei ist die Rückkehr in die Axpo Super League geglückt - und wie.

Der Nati-Captain schoss den FC Basel im Tourbillon mit seinem Treffer zum 2:1 in der 90. Minute zum Sieg. Er profitierte dabei von der guten Vorbarbeit seines Sturmpartners Marco Streller und bugsierte den Ball mit der Fussspitze über die Torlinie.

Bereits am 1:0 der Basler vor der Pause hatte Frei, der sein ersten Spiel in der höchsten Spielklasse seit Dezember 2002 bestritt, massgeblichen Anteil gehabt. Nach einem schönen Zuspiel von Streller scheiterte er alleine vor dem Tor an Sion-Hüter Andris Vanins, ehe Valentin Stocker den Abpraller zwischen den Beinen von Paito hindurch zum 1:0 verwertete. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Sion gelang Emile Mpenza. Der Belgier traf wie bereits am letzten Mittwoch gegen Luzern kurz nach seiner Einwechslung (78.). Ansonsten bot sich dem Heimteam allerdings kaum eine Torchance.

Der FCB siegte bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche dank eines Last-Minute-Treffers. Vor einer Woche hatte Streller gegen Aarau in der 93. Minute getroffen.

Sion - Basel 1:2 (0:1).

Tourbillon. - 15 000 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 21. Stocker 0:1. 78. Mpenza 1:1. 90. Frei 1:2.

Sion: Vanins; Vanczak, Sarni, Mitreski, Paito; Serey Die, Chihab; Crettenand, Obradovic (46. Afonso), Yoda (56. Mpenza); Dabo (70. Dominguez).

Basel: Costanzo; Sahin, Cabral, Cagdas, Safari; Huggel; Gelabert, Da Silva (70. Carlitos), Stocker (84. Shaqiri); Frei (93. Almerares), Streller.

Bemerkungen: Alioui (verletzt), Basel ohne Abraham, Chipperfield, Ferati, Inkoom, Marque, Schürpf, Zanni (alle verletzt), Perovic (nicht im Aufgebot), Klaus, Mustafi und Unal (alle U19-EM). Verwarnungen: 27. Sahin (Unsportlichkeit). 32. Sarni 36. Chihab. 37. Crettenand. 61. Stocker (alle Foul). 68. Costanzo (Spielverzögerung). 72. Streller (Reklamieren). 84. Frei (Handspiel). 86. Gelabert (Unsportlichkeit).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1