Glanzvolle Rückkehr von Petteri Nummelin

Lugano - ZSC Lions

Lugano - ZSC Lions

Petteri Nummelin war in seinem ersten Spiel nach einmonatiger Verletzungspause auf Anhieb die überragende Figur.

Der finnische Routinier führte mit einem Tor und vier Assists den HC Lugano zu einem 5:4-Sieg nach Verlängerung über die ZSC Lions.

Den Siegtreffer in der 62. Minute erzielte der norwegische Lugano-Topskorer Patrick Thoresen. Zudem war Brady Murray zweifacher Torschütze für Lugano. Auf der Gegenseite sass der ZSC-Italo-Kanadier Domenico Pittis bei drei Gegentoren auf der Strafbank. Dabei hätte der Zürcher Matchwinner vom Vortag beim 3:1 gegen Davos (2 Tore) die Partie auch im Tessin schon fast zu Gunsten des Titelverteidigers entschieden. Doch nach Pittis' Treffer zur 3:2-Führung (44.) folgte eine verrückte Schlussphase beziehungsweise Minute, die zu einem 4:4 nach 60 Minuten führte.

Die ZSC Lions legten im Duell der alten Rivalen einen Blitzstart hin. Sie führten nach zehn Minuten und Toren von Jean-Guy Trudel (auf Vorarbeit von Pittis) und Alexej Krutow mit 2:0. Doch Lugano wurde seinem Ruf als stärkstes Powerplay-Team der Liga gerecht und meldete sich mit zwei Treffern in doppelter Überzahl zum 2:2 zurück.

Lugano - ZSC Lions 5:4 (2:2, 0:0, 2:2, 1:0) n.V.

Resega. -- 3738 Zuschauer. -- SR Kurmann, Wehrli/Stäheli. -- Tore: 6. Trudel (Alston/Ausschluss Näser, Eigentor Robitaille) 0:1. 11. Krutow (Schelling, Gardner) 0:2. 14. Julien Vauclair (Nummelin/Ausschluss Schelling und Pittis.) 1:2. 15. Nummelin (Julien Vauclair/Ausschluss Pittis, Seger/Eigentor Stoffel) 2:2. 44. Pittis (Seger) 2:3. 56. Murray (Nummelin) 3:3. 60. (59:46) Murray (Julien Vauclair, Nummelin/Ausschluss Pittis) 4:3. 60. (59:53) Adrian Wichser (Alston, Pittis) 4:4 (ZSC ohne Torhüter). 62. (61:56) Thoresen (Nummelin) 5:4. -- Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Lugano, 8mal 2 Minuten gegen ZSC Lions. -- PostFinance-Topskorer: Thoresen; Gardner.

Lugano: Aebischer; Fransson, Nummelin; Helbling, Hänni; Julien Vauclair, Chiesa; Thoresen, Sannitz, Murray; Näser, Robitaille, Lemm; Tristan Vauclair, Conne, Jörg; Kostovic, Romy, Cantoni.

ZSC Lions; Sulander; Stoffel, Suchy; Blindenbacher, Philippe Schelling; Seger, Schnyder; Müller, Geering; Trudel, Pittis, Monnet; Krutow, Adrian Wichser, Gardner; Bastl, Alston, Bühler; Gloor, Kamber, Grauwiler.

Bemerkungen: Lugano ohne Hirschi, Patertlini und Domenichelli (alle verletzt), ZSC Lions Cadonau ohne Sejna (beide verletzt). -- 32. Fransson verletzt ausgeschieden (Knie). -- 59:46 Timeout ZSC Lions, anschliessend bis 59:53 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1