Rad

Gilbert schafft den «Ardennen-Hattrick»

Philippe Gilbert scheint derzeit unschlagbar

Philippe Gilbert scheint derzeit unschlagbar

Philippe Gilbert hat dem grossen Druck standgehalten. Der Belgier gewann die 97. Austragung von Lüttich - Bastogne - Lüttich und machte damit den historischen «Ardennen-Hattrick» perfekt.

Kurz vor Ende des letzten Aufstiegs, an der Côte de Saint-Nicolas, lancierte Gilbert die erste Attacke, die die beiden Luxemburger Fränk und Andy Schleck noch abwehren konnten. Auf den letzten Metern vor dem Ziel war gegen den 28-jährigen Wallonen im Sprint jedoch kein Kraut gewachsen. Mit dem Sieg bei "La Doyenne", dem ältesten Eintagesrennen der Welt, schaffte Gilbert als erst zweiter Fahrer nach dem Italiener Davide Rebellin (2004) den "Ardennen-Hattrick" mit Siegen beim Amstel Gold Race, bei der Flèche Wallonne und bei Lüttich - Bastogne - Lüttich innerhalb einer Woche.

Gilbert sorgte in seiner Heimat für den 58. Sieg eines Belgiers in Lüttich. Letztmals hatte der im Oktober 2009 im Senegal verstorbene Frank Vandenbroucke vor zwölf Jahren für einen belgischen Heimerfolg gesorgt.

Die Geschichte des Rennens über 255,5 Kilometer schrieb während langer Zeit eine ursprünglich 13-köpfige Fluchtgruppe, der unter anderen auch der Luzerner Mathias Frank vom BMC Racing Team angehörte. Die Ausreisser erarbeiten sich bis 50 Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von rund einer Minute, zehn Kilometer später betrug ihre Marge auf das Feld sogar 1:42 Minuten. 20 Kilometer vor dem Ziel wurden die letzten Ausreisser von Gilbert und den Brüdern Schleck schliesslich eingeholt. Mit dem illustren Trio mitzuhalten vermochte in der Folge bis zum letzten Aufstieg einzig der Belgier Greg van Avermaet.

97. Lüttich - Bastogne - Lüttich (255,5 km): 1. Philippe Gilbert (Be) 6:13:18. 2. Fränk Schleck (Lux). 3. Andy Schleck (Lux), beide gleiche Zeit. 4. Roman Kreuziger (Tsch) 0:24 zurück. 5. Rigoberto Uran (Sp). 6. Chris Sörensen (Dä), beide gleiche Zeit. 7. Greg van Avermaet (Be) 0:27. 8. Vincenzo Nibali (It) 0:29. 9. Björn Leukemans (Be) 0:39. 10. Samuel Sanchez (Sp), gleiche Zeit. - Ferner: 87. Michael Albasini (Sz) 7:35. 88. Mathias Frank (Sz). - Aufgegeben u.a.: Martin Kohler, Simon Zahner und David Loosli (alle Sz).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1