Servette - Biel 5:3

Genfer Sieg dank Rubin

Genf - Biel

Genf - Biel

Genève-Servette wahrte seine Chance auf den Qualifikationssieg mit einem problemlosen 5:3-Erfolg gegen Biel.

Als Matchwinner liess sich Daniel Rubin feiern, der zum zweiten Mal in dieser Saison drei Tore in einem Spiel erzielte.

Nach der frühen Genfer 3:0-Führung (17.) kam Biel im zweiten Abschnitt zwar noch einmal auf 2:3 heran, doch Rubin mit seinen Treffern 2 und 3 stellte die Drei-Tore-Führung bis zu 45. Minute wieder her.

Bei Biel, das weiter auf den ersten Sieg in Genf seit dem Wiederaufstieg warten muss, kam im ersten Drittel noch Verletzungspech dazu. Das Team musste ab der 3. Minute auf Kevin Gloor und ab der 11. Minute auf Curtis Brown verzichten.

Genève-Servette - Biel 5:3 (3:0, 1:2, 1:1).

Les Vernets. - 6861 Zuschauer. - SR Massy/Rochette, Fluri/Müller. - Tore: 9. Rivera (Rubin, Suri) 1:0. 16. Rubin (Gobbi, Tobias Stephan/Ausschluss Grieder) 2:0. Salmelainen (Déruns) 3:0. 32. Fata (Lötscher, Zigerli) 3:1. 37. Wetzel (Bordeleau) 3:2. 39. Rubin (Gobbi, Tobias Stephan/Ausschluss Steinegger) 4:2. 45. Rubin (Gobbi, Déruns/Ausschluss Nüssli) 5:2. 60. (59:20) Bordeleau (Jackman, Truttmann/Ausschluss Rivera) 5:3. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Salmelainen; Bordeleau.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Gobbi, Mercier; Vukovic, Malik; Höhener, Breitbach; Nicolet; Toms, Rubin, Florian Conz; Déruns, Savary, Salmelainen; Rivera, Trachsler, Suri; Pivron, Hürlimann, Maurer; Barbero.

Biel: Berra; Jackman, Seydoux; Kparghai, Brown; Steinegger, Schneeberger; Grieder, Trunz; Truttmann, Bordeleau, Wetzel; Lötscher, Fata, Nüssli; Ehrensperger, Peter, Deny Bärtschi; Gaëtan Haas, Gloor, Zigerli.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Goran Bezina, Cadieux (beide verletzt) und Kolnik (gesperrt), Biel ohne Fröhlicher, Gossweiler, Tschantré (alle verletzt) und Tschannen (überzählig). NLA-Debüt von Victor Barbero (18). Gloor (3.) und Brown (11.). Timeout Biel (17.).

Meistgesehen

Artboard 1