Davos - Genf-Servette 0:4

Genf-Servette effizienter als der Meister

Davoser und Genfer schenkten sich nichts.

Davoser und Genfer schenkten sich nichts.

Genf-Servette, das aufgrund des Hallenumbaus in Genf ungewohnt viele Partien auf fremdem Eis zu bestreiten hatte, polierte in Davos seine Auswärtsbilanz mit einem 4:0-Sieg auf. Dank 23 Paraden von Tobias Stephan resultierte beim Schweizer Meister der fünfte Sieg im neunten Spiel.

Es machte den Eindruck, als hätte der HCD den kräfteraubenden Auftritt vom Freitag in Bern nicht hundertprozentig verkraftet. Dem Team von Meistercoach Arno Del Curto fehlten oftmals in den entscheidenden Momenten die Kraft und die Konzentration. Bei nummerischem Gleichstand erarbeiteten sich die Bündner kaum Chancen.

Dafür zeigte sich Servette von der effizienten Seite. Einerseits nützten die Genfer, die sich dem seit drei Partien sieglosen HCD mit dem ersten Erfolg in der Vaillant Arena seit Anfang November 2007 bis auf zwei Punkte annäherten, drei Powerplay-Chancen aus. Juraj Kolnik (22.), Chris Rivera (27.) und Jeff Toms (52./4:0) sorgten in relativ regelmässigen Abständen für die Vergrösserung der Führung. Andererseits war der Genfer Goalie Tobias Stephan unbezwingbar. Der aus Nordamerika zurückgekehrte Zürcher kam zu seinem ersten Shutout seit der Saison 2005/06, als er für die Kloten Flyers gespielt hatte.

Davos - Genève-Servette 0:4 (0:0, 0:2, 0:2).

Vaillant Arena. - 4143 Zuschauer. - SR Popovic, Kaderli/Bürgi. - Tore: 22. Kolnik (Goran Bezina/Ausschlüsse Taticek, Back) 0:1. 27. Rivera (Goran Bezina, Toms/Ausschluss Marc Wieser) 0:2. 44. Salmelainen (Deruns) 0:3. 52. Toms (Kolnik, Goran Bezina) 0:4. -- Strafen: Je 11mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Guggisberg; Deruns.

Davos: Genoni; Stoop, Forster; Ramholt, Back; Untersander, Grossmann; Jan von Arx; Widing, Reto von Arx, Bürgler; Guggisberg, Marha, Taticek; Sciaroni, Rizzi, Salmonsson; Marc Wieser, Carbis, Dino Wieser; Donati.

Genève-Servette: Stephan; Mercier, Goran Bezina; Gobbi, Maurer; Höhener, Breitbach; Toms, Robin, Kolnik; Deruns, Savary, Salmelainen; Cadieux, Trachsler, Randegger; Rivera, Florian Conz, Hürlimann.

Bemerkungen: Davos ohne Gianola (verletzt) und Daigle (überzähliger Ausländer), Genève-Servette ohne Beech und Vukovic (beide verletzt). -- 16. Tor von Kolnik aberkannt (Foul). -- 27. Timeout Davos. -- 56. Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen HCD-Trainer Arno del Curto (Reklamieren).

Meistgesehen

Artboard 1