Gelingt Aarau Jahrhundert-Sieg im Joggeli?

Ryszard Komornicki

Ryszard Komornicki

Nach acht sieglosen Spielen in Folge will der FC Aarau endlich wieder drei Punkte holen. Dafür muss aber ein «Jahrhundert-Sieg» beim FC Basel her.

Wenn der FC Aarau heute im St. Jakob-Park aufläuft, sind die Chancen auf einen Sieg statistisch gesehen minim. Zum einen ist der FCB im "Joggeli" seit fünf Runden ungeschlagen. Zum anderen warten die Aarauer seit fast 13 Jahren (24. März 1996) auf einen Vollerfolg in Basel.

Dem gegenüber steht die Auswärts-Schwäche der Aarauer, die in den letzten zehn Partien nie drei Punkte holen konnten. Obwohl bei Basel mit Costanzo, Derdiyok, Hodel und Rubio einige Spieler verletzt fehlen und die Einsätze von Marque (Knöchel) und Streller (krank) fraglich sind, sollte das Team von Christian Gross einen ungefährdeten Sieg einfahren und damit im Titelrennen bleiben.

Auch Sion, das heute bei den Grasshoppers zu Gast ist, hat mit seiner Auswärts-Schwäche zu kämpfen. Die Walliser warten seit acht Runden auf einen Vollerfolg ausserhalb des heimischen Tourbillon. GC dagegen ist in der Meisterschaft seit vier Partien ungeschlagen, muss aber die brutale 0:3-Abfuhr im Cup bei den Young Boys vom letzten Mittwoch noch verdauen.

Basel - Aarau (Herbstrunde: 2:0, 3:1). - Anspielzeit: Samstag, 17.45 Uhr (live/Teleclub). - Abwesend: Costanzo, Derdiyok, Hodel, Rubio (alle verletzt), Marque (Knöchel) und Streller (krank) sind beide fraglich; Page (gesperrt), Nushi und Rogerio (beide verletzt).

Grasshoppers - Sion (3:1, 0:0). - Anspielzeit: Samstag, 17.45 Uhr (live/Teleclub). - Abwesend: Callà, Dos Santos, Lulic (alle verletzt) und Smiljanic (rekonvaleszent); Alioui, Berisha, Yusuf und Saborio (alle verletzt).

Meistgesehen

Artboard 1