Der Tessiner wird assistiert von seinen Landsleuten Matthias Arnet und Francesco Buragina. Busacca, der am Samstag seinen 41. Geburtstag feiert, fand bereits für die letzte WM-Endrunde in Deutschland Berücksichtigung.

Die FIFA-Schiedsrichter-Kommission hat insgesamt 30 Schiedsrichter aus 28 Ländern für die kommende WM nominiert. Zwei Referees stellen Mexiko und Neuseeland. Im Mai wird entschieden, welche Trios tatsächlich zum Einsatz gelangen und wer auf die Reserve-Liste kommt.