Reiten

Geburtstagsgeschenk für Athina Onassis de Miranda

Schönes Geburtstagsgeschenk für Athina Onassis de Miranda

Schönes Geburtstagsgeschenk für Athina Onassis de Miranda

Athina Onassis de Miranda wird am Sonntag erstmals am Mercedes-CSI Zürich starten. Die griechische Milliardärin, die gleichentags ihren 27. Geburtstag feiert, hat sich die Teilnahme verdient.

Die Enkelin des einstigen Reeders Aristoteles Onassis und Gattin des brasilianischen Spitzenreiters Alvaro Miranda de Neto hat die Aufmerksamkeit längst auf ihre Sportaktivitäten gelenkt. Onassis de Miranda bestätigte ihre eklatanten reiterlichen Fortschritte auch mit einer Klassierung im Grand-Prix am CSI Basel, wo sie die erste schwierige Runde ohne Abwurf bewältigte. Auch am CSI-W in Amsterdam vor Wochenfrist hat sie aufgezeigt, dass sie im Konzert der weltbesten Reiterinnen und Reiter angekommen ist.

"Ich freue mich enorm auf den Weltcup-Start in Zürich", sagte Onassis de Miranda, nachdem sie von der nachträglichen Nomination erfahren hatte. Für sie ist es erst die zweite Teilnahme an einer Weltcup-Prüfung nach ihrem Debüt in Lyon vor zwei Jahren. Die Mercedes-Classic, die zehnte von zwölf Weltcup-Qualifikationen, beginnt am Sonntag um 13.45 Uhr.

Auch Rolf Theiler ist vom Leistungsvermögen von Onassis überzeugt. Onassis de Mirandas Entwicklung beobachtet der OK-Präsident schon länger. "Sie hat den Startplatz nicht wegen ihres prominenten Namens erhalten, sondern wegen ihrer fantastischen Fortschritte und der anhaltenden Konstanz", begründet Theiler, der am Mercedes-CSI für den sportlichen Teil verantwortlich zeichnet.

Onassis de Miranda rutscht für Anna-Julia Kontio (Fi) nach, die aufgrund des Anforderungsprofils der Prüfung ihre Teilnahme zurückgezogen hat. Mit dem Auftritt in Zürich macht sich die Griechin ausserdem selbst ein Geschenk: Die in Frankreich geborene Onassis feiert am Sonntag ihren 27. Geburtstag.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1