National League A

Für Genève-Servette sind die sieben Spielsperren gegen Kolnik

Juraj Kolnik

Juraj Kolnik

Genève-Servette erachtet die sieben Spielsperren gegen seinen slowakischen Stürmer Juraj Kolnik wegen eines Angriffs auf einen Schiedsrichter als übertriebenes Strafmass.

Die Romands legten Rekurs gegen die Sanktion von NL-Einzelrichter Reto Steinmann ein. Die Genfer vergleichen den Fall Kolnik mit jenem des Thurgauers Andreas Küng, der am Freitag für ein ähnliches Vergehen mit fünf Spielsperren bestraft worden war.

Kolnik hat bislang zwei Spielsperren verbüsst. Nach heutigem Stand würde der Servette-Topskorer die letzten zwei Spiele der Regular Season sowie in den ersten drei Playoff-Viertelfinalspielen (best of 7) fehlen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1