Arnaud Clément/Michael Llodra sorgte in Lyon durch einen Dreisatzsieg gegen die US-Open-Halbfinalisten Horacio Zeballos/Eduardo Schwank für die uneinholbare 3:0-Führung.

Erstmals seit 2002 steht damit die "Equipe tricolore", deren Held mit zwei Punktgewinnen der linkshändige Offensivkünstler Llodra ist, wieder im Final. Gegner ist dann entweder Serbien oder Tschechien. Die Gastgeber konnten zwar im Gegensatz zum Freitag auf Novak Djokovic zählen, an der Seite von Doppelspezialist Nenad Zimonjic überzeugte er aber nicht und so siegten Tomas Berdych/Radek Stepanek in vier Durchgängen. Den Tschechen fehlt damit vor dem Schlusstag nur noch ein Sieg zur zweiten aufeinanderfolgenden Final-Qualifikation.

Neben Kasachstan, das die Schweiz schockte, haben sich auch Deutschland (gegen Südafrika) und Rumänien (Ecuador) vorzeitig einen Platz in der Weltelite gesichert.