Schwimmen

Frankreich erfolgreichste Nation in Budapest

Frédérick Bousquet setzte sich über 50 m Crawl durch

Frédérick Bousquet setzte sich über 50 m Crawl durch

Frankreich zeigte sich an den am Sonntag zu Ende gegangenen Europameisterschaften am erfolgreichsten.

Mit acht Gold-, sieben Silber- und sechs Bronzemedaillen triumphierten die Franzosen in Budapest in der Nationenwertung vor Russland, das sieben EM-Titel gewann.

Am Schlusstag wurden in der ungarischen Hauptstadt insgesamt acht Medaillensätze vergeben. Bei den Männern setzten sich der Franzose Frédérick Bousquet (50 m Crawl), der Ungar Laszlo Cseh (400 m Lagen) und die französische Lagenstaffel durch.

Bei den Frauen sicherten sich die Schwedin Therese Alshammar (50 m Crawl), die Russin Julia Jefimowa (50 m Brust), die Ungarin Katinka Hosszu (200 m Delfin), die Britin Rebecca Adlington (400 m Crawl) und die britische 4x100-m-Lagenstaffel jeweils eine Goldmedaille.

Erfolgreichste Athletin in Budapest war Hosszu mit dreimal Gold - jene über 200 m Delfin und Lagen sowie mit der 4x200-m-Crawlstaffel - und einmal Silber (400 m Lagen). Bei den Männern gewann Camille Lacourt ebenfalls dreimal Gold (50, 100 m Rücken, 4x100 m Lagen).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1