Kloten - Zug 2:3

Flyers erwachten zu spät

Kloten - Zug

Kloten - Zug

Weil die Kloten Flyers erst elf Minuten vor Schluss erwachten, kam Zug am Schluefweg zu einem feinen 3:2-Auswärtssieg.

Zugs Ersatztorhüter Sandro Zurkirchen gewann auch sein drittes NLA-Spiel.

Zurkirchen ersetzte erneut den erkrankten Jussi Markkanen. Am Dienstag beim 6:4 über die ZSC Lions hatte Zurkirchen den ersten Schuss im Spiel auf unmögliche Art und Weise durchgelassen; im Auswärtsspiel in Kloten liess sich der Ersatzmann erst in den letzten elf Minuten zweimal "billig" erwischen. Kloten schaffte durch die haltbaren Weitschusstore von Justin Forrest (49.) und Félicien Du Bois (54.) bloss noch die Aufholjagd vom 0:3 zum 2:3. In der 59. Minute vergab Du Bois die ausgezeichnete Möglichkeit zum 3:3.

Während der ersten 49 Minuten hatten die Zuger ihren Junggoalie grossartig abgeschirmt. Zurkirchen kam bislang dreimal in der NLA zum Einsatz und gewann alle Spiele - letzte Saison beim Debüt 4:1 gegen Rapperswil-Jona.

Nebst der disziplinierten Defensive überzeugten die Zuger Gäste durch ihre Effizienz: Patrick Fischer (6.) und Josh Holden (33.) in Überzahl sowie Patrick Oppliger (46.) erzielten die Tore zum zwischenzeitlichen 3:0.

Kloten - Zug 2:3 (0:1, 0:1, 2:1).

Kolping-Arena. - 5289 Zuschauer. - SR Rochette/Sir (Sz/Tsch), Kehrli/Stäheli. - Tore: 6. Patrick Fischer II (Diaz, Holden/Ausschluss Zeiter) 0:1. 33. Holden (Fabian Schnyder, Diaz/Ausschluss Hollenstein) 0:2. 46. Oppliger (Corsin Camichel, Christen) 0:3. 49. Forrest 1:3. 54. Du Bois 2:3. -- Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Kloten, 7mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Rintanen; Holden.

Kloten: Rüeger; Winkler, Forrest; Sidler, Schulthess; von Gunten, Du Bois; Müller; Sven Lindemann, Santala, Rintanen; Stancescu, Zeiter, Bell; Jenni, Liniger, Wick; Jacquemet, Kellenberger, Rothen; Hollenstein.

Zug: Zurkirchen; Dupont, Blaser; Diaz, Patrick Fischer II; Kress, Snell; McTavish, Duri Camichel, Rüfenacht; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Corsin Camichel, Oppliger, Christen; Di Pietro, Steinmann, Lüthi.

Bemerkungen: Kloten ohne Hamr, Welti und Steiner, Zug ohne Schefer (alle verletzt) und Markkanen (krank). - Timeout Kloten (59:39).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1