Nach seinem Sieg im Wallis im vergangenen September gewann der 23-Jährige aus Sheffield auch noch die World Tour Championship in Dubai, das Finale des europäischen Circuits. 2017 errang er insgesamt vier Turniersiege.

Fitzpatrick wechselte 2014 zu den Profis, kurz nachdem er Amateur-Weltmeister geworden war. Schon nach knapp zwei Jahren brachte er es ins Aufgebot für das europäische Team im Ryder Cup. Er verfügt über ein spielerisches Potential, das es ihm erlauben sollte, künftig auch am einen oder anderen der vier Majorturniere zuzuschlagen.

Das Omega European Masters findet in diesem Jahr vom 6. bis zum 9. September statt.