Weil er seine Spieler für technisch besser hält, wäre er mit einem Auswärtspunkt in London nicht unzufrieden. Allzu grosse Torgefahr strahlte die Offensivabteilung von Fulham bislang aber noch nicht aus: In sechs Ligaspielen traf das Team aus London erst vier Mal. Trainer Roy Hodgson hat fünf verletzte Akteure zu beklagen, jene elf Spieler, die beginnen werden, "sind die Besten, die mir momentan zur Verfügung stehen". Am meisten dürfte Hodgson, der für das Auftaktspiel gegen CSKA Sofia nicht weniger als neun Wechsel vorgenommen hatte, der Ausfall des irischen Flügels Damien Duff (Oberschenkelzerrung gegen Arsenal) schmerzen.

Auf Seiten des von mindestens 1000 Fans nach London begleiteten FCB wird es zu einer einzigen personellen Änderung kommen. An Stelle von Scott Chipperfield, der beim 2:0 gegen Aarau auf der Position des linken Aussenverteidigers gespielt hat, wird wieder Behrang Safari spielen. Der schwedische Internationale fehlte in der letzten Meisterschaftspartie wegen einer Gelbsperre.

Europa League, Gruppe E. 2. Spieltag. Donnerstag, 21.05 Uhr (live/SF zwei): Fulham - Basel. - Craven Cottage. - SR Weiner (De).

Voraussichtliche Aufstellungen:

Fulham: Schwarzer; Pantsil, Smalling, Hughes, Konchesky; Riise, Murphy, Greening, Dempsey; Johnson, Zamora. - Abwesend: Fulham ohne Davies, Duff, Etuhu, Hangeland und Stockdale (alle verletzt).

Basel: Costanzo; Sahin, Abraham, Cagdas, Safari; Carlitos, Huggel, Gelabert, Stocker; Frei, Streller. - Abwesend: Marque, Schürpf (beide verletzt) und Inkoom (U20-WM).