Feuerzeug traf Schiedsrichter in Bern am Kinn

Laperrière verliess Bern mit einer Risswunde

Laperrière verliess Bern mit einer Risswunde

Schiedsrichter Jérôme Laperrière konnte nach dem torlosen Remis zwischen den Young Boys und Xamax der Rasen nicht unbehelligt verlassen.

Unmittelbar nach dem Abpfiff der Partie wurde Schiedsrichter Laperrière von einem Feuerzeug oberhalb des Kinns getroffen. Der 39-Jährige ging zu Boden und blieb im Spielerausgang benommen liegen. Gemäss erster Diagnose von den Vereinsärzten der beiden Teams erlitt Laperrière eine oberflächliche Platzwunde an der Unterlippe, die nicht genäht werden muss. Am "Tatort" wurden ein Feuerzeug sowie ein Zweifranken-Stück gefunden.

Meistgesehen

Artboard 1