FC Aarau: Kapitalerhöhung um 400'000
FC Aarau: Kapitalerhöhung um 400'000

Die Kapitalerhöhung beim FC Aarau ist definitiv abgeschlossen. Die ambitiösen 980'000 Franken wurden nicht erreicht. Dernnoch ist der Verwaltungsrat mit dem Betrag von 400'000 Fr zufrieden.

Drucken
FC Aarau

FC Aarau

Keystone

Die Aktienkapital-Erhöhung des FC Aarau ist am Dienstag abgelaufen. Heute nun liess der Club die Katze aus dem Sack und nannte die Summe, die zusammengekommen ist. Es sind 400000 Franken. Damit wurd das Ziel, 980'000 Franken zusammenzubringen, nicht erreicht.

Immerhin kam es nach der gewonnen Volksabstimmung vom 13. Juni für ein neues Stadion im Torfeld Süd zu einem Schlusspurt. Noch im April waren erst 220'000 Franken eingegangen. «Nach dem Ja zum neuen Stadion am 13. Juni haben viele Aargauerinnen und Aargauer spontan Aktien gezeichnet», sagt Geschäftsleitungsmitglied Robert Kamer, «dies ist als Sympathiebekundung zu werten und als Zeichen, dass die Bevölkerung an ihren FC Aarau glaubt.»

Der Club verahndelt weiter mit einem grösseren Investor. Dessen Name bleibt bis auf weiteres geheim. (fwc)

Aktuelle Nachrichten