Gegen den 22-jährigen Ebert wird wegen Verdachts auf Vandalismus ermittelt. Er und der Dortmunder Kevin-Prince Boateng sollen in der Nacht auf Mittwoch dabei beobachtet worden sein, wie sie gegen 3.30 Uhr den Lack eines Auto zerkratzten und an weiteren Wagen die Aussenspiegel abtraten. Die beiden Verdächtigen bestritten den Vorwurf der Sachbeschädigung.

Favre strich den Mittelfeldspieler für das Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart aus dem Kader und machte seinem Ärger Luft:

"Das ist eine enorme Enttäuschung für mich. Ich bin tolerant, denn ich war schliesslich auch Spieler, aber jetzt gab es leider keine andere Möglichkeit." Ebert sei ein guter Junge, sei aber dieses Mal zu weit gegangen, so Favre.

Wie lange Ebert im Nachwuchs-Team trainieren und spielen muss, liess Favre offen: "Er soll jetzt erst einmal nachdenken."