Als der dreimalige Weltmeister im Schwergewicht sich auf einem Balkon zeigte, brandete in der Lobby Applaus auf. Die Feiernden riefen "Ali, Ali" und stimmten das Lied "Happy Birthday" an. Ali wird am kommenden Dienstag 70 Jahre alt.

Seinem runden Geburtstag blicke Ali mit gemischten Gefühlen entgegen, berichtete seine Ehefrau Lonnie zuvor. "Er ist froh, dass er seinen 70. Geburtstag erlebt, aber er will hören, dass er nicht wie 70 aussieht."

Ali gilt als einer der bekanntesten Sportler aller Zeiten. Wegen seiner fortschreitenden Parkinson-Erkrankung war er zuletzt aber immer seltener in der Öffentlichkeit zu sehen.

Der frühere Schwergewichtsmeister Lennox Lewis sagte, das Idol seiner Kindheit sei noch immer der Grösste. "Ich bin so stolz, dass wir ihn unterstützen dürfen", sagte Lewis. "Er ist wirklich ein grosser Mann."

Wegen Velodieb zum Boxer geworden

Zu der Feier in dem von Ali gestifteten Zentrum waren 350 Gäste geladen. Bei der Party wurden Spenden für die Kultur- und Bildungseinrichtung gesammelt.

Unter den Gästen war Alis ehemaliger Trainer Angelo Dundee sowie die drei Wanderer, die im Iran inhaftiert waren. Als wohl prominentester Muslim der USA hatte sich Ali für ihre Freilassung eingesetzt. Für das musikalische Programm des Abends sorgte der Rocker John Mellencamp.

Ali wurde am 17. Januar 1942 als Cassius Marcellus Clay Jr. geboren. Im Alter von zwölf Jahren begann er mit dem Boxen. Zuvor war sein Fahrrad gestohlen worden und er wollte dem Dieb eine Abreibung verpassen. Später wurde er dem Polizisten Joe Martin vorgestellt, der ihn in der örtlichen Boxhalle trainierte.