Aargauer Meisterschaft im Netzball

Fachsport Netzball ist am Boomen

Yvonne Meier vom Team Oberrohrdorf spielt knapp übers Netz ins gegnerische Feld.

netzball.jpg

Yvonne Meier vom Team Oberrohrdorf spielt knapp übers Netz ins gegnerische Feld.

Zum 15. Mal wird die Aargauer Meisterschaft im Netzball ausgetragen, heuer am 5. und 6. September in Baden. «Erfinderin» dieser neuen Sportart ist die Turn- und Sportlehrerin Barbara Seiler.

Carolin Frei

«Netzball wurde für den Breitensport kreiert und eignet sich sowohl für Junioren und Aktive als auch für Senioren», sagt Barbara Seiler. «Diese neue Sportart wurde 1994 erstmals ausgetragen und ist - meines Wissens - die jüngste Mannschaftssportart der Welt.»

Auf der Suche nach einem einfachen, dynamischen Mannschaftsspiel als Alternative zu den bestehenden entwarf die Oberrohrdorferin im Auftrag des Frauensportverbands Aargau einfache Spielregeln für das Netzball, dessen Name sich jedoch erst später herausschälte. «Ich wollte etwas kreieren, das jedermann spielen kann und für das die Vereine keine weiteren Anschaffungen tätigen müssen. Hierbei kam mir zugute, dass ich lange Volleyball gespielt habe. Denn beim Netzball kann die gleiche Infrastruktur genutzt werden», sagt Barbara Seiler.

Netzball ist ein Ballspiel ohne direkten Gegnerkontakt. Je nach Kategorie wird mit 5 (Aktive, 45+, Senioren) oder mit 4 Feldspielern (Elite, Mixed) gespielt. Das Netz wird bei den Frauen auf 2,30 Meter, bei den Herren auf 2,50 und bei Mixed auf 2,40 Meter gespannt. Eine Begegnung wird auf 2 Sätze von je 8 Minuten Spieldauer ausgelegt.

In den letzten Jahren erfreute sich Netzball immer grösserer Beliebtheit. In Luzern, anlässlich des grossen Sportfests 2000, nahmen 83 Netzballmannschaften teil und 2004 wurde Netzball von Swissolympic als Fachsportart offiziell anerkannt. Seit 2006 werden alle zwei Jahre Schweizer Meisterschaften ausgetragen. Bei derjenigen von 2008 holte das Team von Oberrohrdorf den Schweizer-Meistertitel nach Hause.

Am 5. und 6. September werden sich in Baden 15 Mannschaften im Netzball messen. Die Chancen auf den Titelgewinn stehen für Barbara Seiler und ihre Teams erneut sehr gut.

Meistgesehen

Artboard 1