Ski alpin

Fabienne Suters starke Reaktion

Starke Trainingsfahrt: Fabienne Suter

Starke Trainingsfahrt: Fabienne Suter

Fabienne Suter stellt in Garmisch erstmals vor einer Weltcup-Abfahrt Trainingsbestzeit auf - und wie!

Besser hätte Fabienne Suter nicht auf die bitteren Enttäuschungen in den Rennen von Crans-Montana reagieren können. Mit den Rängen 17 (Super-G) und 41 (Abfahrt) hatte die Schwyzerin in den vom Wetter massiv beeinträchtigten Rennen im Wallis zu den grossen Verliererinnen gehört. Nun stellte Suter bei der "Jungfernfahrt" auf der Abfahrtsstrecke der Weltmeisterschaften 2011 souverän Bestzeit auf.

0,78 Sekunden betrug Suters Vorsprung auf die zweifache Olympia-Zweite Julia Mancuso. Suter hat vor gut einem Jahr in Bansko (Bul) zwar eine Weltcup-Abfahrt gewonnen. Trainingsbestzeit war es für sie aber die erste. "Ich habe offensichtlich auf Anhieb eine sehr gute Linie erwischt", sagte Suter.

Mit Nadia Styger (6.) und Nadja Kamer (9.) reihten sich zwei weitere Schweizerinnen (und Schwyzerinnen) unter den ersten zehn ein. Dominique Gisin, die Super-G-Siegerin von Crans, büsste als 18. zwei Sekunden ein, was bei ihr in (ersten) Trainings nichts Aussergewöhnliches ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1