Fabian Kauter scheiterte erst am dritten Italiener. Gegen Diego Confalonieri unterlag der Berner im Final mit 12:15. Davor hatte sich Fabian Kauter in den Achtelfinals gegen Olympiasieger Matteo Tagliariol (15:12) durchgesetzt und sich in den Halbfinals mit dem gleichen Verdikt am italienischen Weltmeister Paolo Pizzo für die Niederlage auf gleicher Höhe an den Weltmeisterschaften vom letzten Oktober auf Sizilien revanchiert. Pizzo hatte in Paris mit einem 15:14-Viertelfinal-Erfolg über Max Heinzer ein Schweizer Halbfinal-Duell verhindert.

Fabian Kauter zerstörte mit dem 15:12 über Matteo Tagliariol dessen Traum, als Titelverteidiger bei Olympia antreten zu können. Nur Pizzo ist von den Italienern innerhalb der Top 12 für Direktstartplätze des entsprechenden Rankings klassiert.