NLA

EV ZUG erhöht Aktienkapital

Die Generalversammlung gab 2,5 Millionen frei

Die Generalversammlung gab 2,5 Millionen frei

Die Aktionäre der EVZ-Sport AG stimmten an einer ausserordentlichen Generalversammlung einer Kapitalerhöhung zu.

Die maximal 2,5 Millionen Franken will der Verwaltungsrat in den Innenausbau und in die Technik in der der neuen Bossard-Arena investieren. Auch das Catering im neuen Stadion, für welches der EV Zug ab der Saison 2010/2011 verantwortlich ist, wird mit dem Geld aufgebaut. Die Zuger werden ab dem kommenden September in der neuen Halle um Punkte kämpfen. Die offizielle Eröffnung ist am zweitletzten Augustwochenende geplant. Das Stadion samt Aussenfeld kostet rund 60 Millionen Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1