NLB
Erster Sieg für Olten gegen Lausanne

Im vorgezogenen Spitzenkampf der 48. NLB-Runde hat Olten gegen Lausanne einen 5:4-Sieg nach Penaltyschiessen gefeiert.

Drucken
Teilen
Zweikampf zwischen Oltens Christian Haldimann (r.) und Pierrick Pivron

Zweikampf zwischen Oltens Christian Haldimann (r.) und Pierrick Pivron

Keystone

Die Solothurner verteidigten damit den 2. Rang in der Tabelle erfolgreich.

In einer ausgeglichenen Partie ging keines der beiden Teams mit mehr als einem Treffer Unterschied in Führung. Romano Pargätzi rettete das Heimteam, das im fünften Saisonduell gegen Lausanne den ersten Sieg feierte, 72 Sekunden vor dem Ende in die Verlängerung. Seinen ersten Treffer im zweiten Spiel (zum 1:1) für Lausanne, das lange Zeit die etwas feinere Klinge geführt hatte, erzielte der Kanadier Frank Banham.

Im Penaltyschiessen waren Jeff Campbell, der Olten zusammen mit Brent Kelly Ende Saison in Richtung Langenthal verlässt, und Cyrill Aeschlimann für Olten erfolgreich, während bei Lausanne einzig Stefan Schnyder (backhand nach einer Pirouette!) traf.

Resultat: Olten - Lausanne 5:4 (1:1, 1:1, 2:2, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Visp 39/88. 2. Olten 40/79. 3. Lausanne 40/77. 4. Ajoie 39/67. 5. Sierre 39/64. 6. La Chaux-de-Fonds 39/59. 7. Langenthal 39/49. 8. Thurgau 39/38. 9. Basel 39/36. 10. GCK Lions 39/31.