Bei seinem 70. Sieg auf der PGA-Tour, dem fünften in dieser Saison, verwandelte Woods auf der Schlussrunde einen Rückstand von drei Schlägen in einen klaren Vorsprung (4 Schläge). Begünstigt wurde der Umschwung vom Einbruch des Iren Padraig Harrington. Harrington führte vor den letzten drei Löchern noch mit einem Schlag. Auf der 16. Bahn (Par 5) benötigte Woods aber nur vier Schläge, derweil Harrington mit dem vierten Schlag ins Wasser traf und sich am Ende einen Triple-Bogey (8 Schläge) notieren lassen musste. Harrington beendete das Turnier immerhin noch im zweiten Rang.