Handball

Endingen und Basel geraten weiter ins Hintertreffen

Basels Dennis Krause blieb für den RTV ohne Torerfolg. (Archivaufnahme)

Basels Dennis Krause blieb für den RTV ohne Torerfolg. (Archivaufnahme)

Der TV Endingen und der RTV Basel müssen am Mittwochabend Niederlagen einstecken.

GC Amicitia Zürich ist der Sieger der 18. Runde in der NLA-Meisterschaft. Die Zürcher festigten ihren Platz über dem Strich mit dem Sieg am Dienstagabend gegen Wacker Thun, denn Endingen und der RTV Basel blieben am Mittwoch ohne Punktgewinn.

GC Amicitia Zürich ist der Sieger der 18. Runde in der NLA-Meisterschaft. Die Zürcher festigten ihren Platz über dem Strich mit dem Sieg am Dienstagabend gegen Wacker Thun, denn Endingen und der RTV Basel blieben am Mittwoch ohne Punktgewinn.

Endingen war im Heimspiel gegen das Spitzenteam Pfadi Winterthur (23:32) ebenso chancenlos wie der RTV Basel in der eigenen Halle gegen Suhr Aarau (22:29). Edingen und der RTV Basel liegen nach zwei Drittel der Qualifikation 8, beziehungsweise 9 Punkte hinter GC Amicitia Zürich zurück.

Umkämpft war am Mittwochabend einzig die Partie zwischen Kriens-Luzern und St. Otmar St. Gallen. Die Innerschweizer setzten sich knapp mit 24:23 Toren durch. Ab der Halbzeit waren die beiden Teams nie mehr als zwei Zähler voneinander getrennt. In der Schlussminute kam Kriens-Luzern in Ballbesitz und brachte den Vorsprung über die Zeit.

Die Kadetten Schaffhausen deklassierten den BSV Bern (33:20). Der Vorsprung auf Pfadi und Kriens-Luzern, die Platz 2 in der Qualifikation wohl unter sich ausmachen werden, beträgt weiterhin 5 Zähler.

Resultate. Dienstag: GC Amicitia Zürich - Wacker Thun 29:25 (15:16). - Mittwoch: Kriens-Luzern - St. Otmar St. Gallen 24:23 (10:10). Kadetten Schaffhausen - BSV Bern 33:20 (16:10). Endingen - Pfadi Winterthur 23:32 (11:16). RTV Basel - Suhr Aarau 22:29 (9:17).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 18/31 (560:451). 2. Pfadi Winterthur 18/26 (523:457). 3. Kriens-Luzern 18/26 (487:454). 4. St. Otmar St. Gallen 18/21 (539:506). 5. Suhr Aarau 18/21 (433:417). 6. Wacker Thun 18/20 (507:488). 7. BSV Bern 18/16 (504:514). 8. GC Amicitia Zürich 18/12 (447:491). 9. Endingen 18/4 (430:551). 10. RTV Basel 18/3 (439:540).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1