Brustspezialist Schweizer, der letztes Jahr an den Weltmeisterschaften in Barcelona einer von nur drei Schweizer Teilnehmern gewesen war, unterbot im Hallenbad Oerlikon als neunter Schwimmer die für die kontinentalen Titelkämpfe in Berlin (18. bis 24. August) geforderte Marke.

Die weiteren Goldmedaillen am Samstag gingen an Artyom Machekin (100 m Crawl), Nils Liess (1500 m Crawl), Lukas Räuftlin (200 m Rücken) und Christoph Meier (400 m Lagen). Bei den Frauen triumphierten zweimal Martina van Berkel (200 m Rücken und 400 m Lagen), Danielle Villars (100 m Crawl), Allegra Schär (50 m Brust) sowie über 800 m Crawl die ebenfalls titelberechtigte Liechtensteinerin Julia Hassler (SC Uster Wallisellen).