Einzelrichter eröffnet 5 Verfahren

Beim Spiel Biel - SCL Tigers wurde ganz schön geprügelt

Beim Spiel Biel - SCL Tigers wurde ganz schön geprügelt

Playoff-Zeit im Schweizer Eishockey - und damit viel Arbeit für den Einzelrichter: Reto Steinmann hat fünf ordentliche Verfahren eingeleitet.

Betroffen sind Langnaus Spieler-Trio Sven Helfenstein, Martin Kariya und Claudio Moggi sowie Servette Genf als Verein und dessen Trainer Chris McSorley.

Untersucht wird, ob Servette nach dem 2:6 gegen Kloten vor der Schiedsrichtergarderobe den Artikel 5 im Reglement für Ordnung und Sicherheit übertreten hat. Gleichzeitig klärt der Einzelrichter ab, ob Chris McSorley mit seinem Verhalten die Regel 88 im Rechtspflegereglement (Verhaltensgrundsätze) übertreten hat.

Mit den ordentlichen Verfahren gegen das Trio der SCL Tigers prüft der Einzelrichter die Vorkommnisse nach Spielschluss des Play-out-Spiels zwischen dem EHC Biel und den SCL Tigers (4:1) - dabei sollen Helfenstein, Kariya und Moggi ebenfalls die Verhaltensgrundsätze übertreten haben.

Meistgesehen

Artboard 1