Ein Test mit Fokus auf Moldawien

Ottmar Hitzfeld simuliert Spiel gegen Moldawien

Ottmar Hitzfeld simuliert Spiel gegen Moldawien

Heute Abend bestreitet das Team von Ottmar Hitzfeld in Genf gegen Bulgarien sein erstes Testspiel im neuen Jahr.

Der Fokus ist jedoch schon auf die beiden Ausscheidungsspiele gegen Moldawien gerichtet. Und weil die Partie am 1. April im Stade de Genève stattfindet, wählte Hitzfeld nicht zuletzt deshalb Genf als Austragungsort aus. Und Bulgarien soll herhalten um den Vergelich mit den Moldawiern zu simulieren.

Hitzfeld erwartet einen spielstarken Gegner mit technisch versierten Akteuren "und es liegt an uns, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen". Es gelte, energisch und aggressiv dagegenzuhalten. Dazu sei jedoch mehr Laufbereitschaft und Engagement als gegen Finnland notwendig.

Hitzfeld muss gegen die dürftig in die WM-Ausscheidung gestarteten Bulgaren seine Hintermannschaft markant umbauen. Im Vergleich mit dem Griechenland-Spiel dürfte nur noch Innenverteidiger Stéphane Grichting in der Startformation stehen. Goalie Diego Benaglio und die beiden Aussenverteidiger von damals, Stephan Lichtsteiner und Christoph Spycher, fehlen verletzungsbedingt. Und der zweite Innenverteidiger, Mario Eggimann, ist gar nicht aufgeboten worden.

Klar ist, dass Marco Wölfli nach seinem Debüt gegen Finnland erneut im Tor stehen wird. Für Lichtsteiner, der an einer Sprunggelenk-Verletzung leidet, erhält Gelson Fernandes (Manchester City) eine Einsatzchance auf der rechten Aussenverteidiger-Position.

Für den ebenfalls verletzten Behrami kommt im rechten Mittelfeld Marco Padalino zu seinem Nationalmannschafts-Debüt. Der Söldner von Sampdoria Genua hat sich in der Serie A innert kürzester Zeit zu einem unentbehrlichen Stammspieler entwickelt.

Rund 15 000 Zuschauer dürften ins Stade de Genève pilgern und dabei eine gute Stimmung verbreiten. Denn mehr als 10 000 von ihnen müssen nichts bezahlen, weil der SFV so viele Tickets an umliegende Vereine verschenkt hat. Verkauft waren bis gestern indes nur rund 1000 Eintrittskarten.

Meistgesehen

Artboard 1