Nationalmannschaft

Ein angeschlagener Spieler im Schweizer WM-Camp

Mario Eggimann musste pausieren

Mario Eggimann musste pausieren

Innenverteidiger Mario Eggimann fehlte als einziger der 23-WM-Fahrer, als der Schweizer Nationalcoach Ottmar Hitzfeld in Lens zur siebten Trainingseinheit vor mehreren hundert Zuschauern bat.

Der Hannover-Söldner leidet an einer Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel und wurde deswegen geschont. Verletzungs-Risiken will man im Schweizer Team keine mehr eingehen, nachdem Marco Streller am Donnerstag durch Bunjaku ersetzt werden musste.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1