Meb Keflezighi setzte sich etwas überraschend vor der starken afrikanischen Konkurrenz durch. Bei den Frauen siegte Derartu Tulu aus Äthiopien.

Die Schweizer sorgten in den Rollstuhl-Wettbewerben für Aufsehen. Edith Hunkeler triumphierte im "Big Apple" bereits zum fünften Mal, Marcel Hug wurde Dritter.

Der 34-jährige Keflezighi, in Eritrea geboren, wegen des Kriegs mit Äthiopien geflohen und 2004 in Athen Olympia-Zweiter, lief solo ins Ziel und verwies Robert Kipkoech Cheruiyot (Ken) und Jaouad Gharib (Mar) auf die weiteren Podestplätze.

Bei den Frauen hatte Tulu, zweimalige Olympiasiegerin über 10 000 Meter, lediglich acht Sekunden Vorsprung auf die 41-jährige Russin Ludmilla Petrowa, die sich zum zweiten Mal in Serie von nur einer Konkurrentin geschlagen geben musste. Die britische Titelverteidigerin Paula Radcliffe wurde Vierte.