Golf

Duell zwischen Bernhard Langer und Martin Kaymer geplatzt

Bernhard Langer kann seinen Swing am US Masters nicht zeigen.

Bernhard Langer kann seinen Swing am US Masters nicht zeigen.

Bernhard Langer ist im Pech. Der 53-jährige deutsche Stargolfer wird im April wegen einer Daumenoperation nach einem Velounfall seine 29. Teilnahme am US Masters in Augusta verpassen.

Das US Masters ist Langers Lieblingsturnier. In Augusta errang der Schwabe in den Jahren 1985 und 1993 die einzigen beiden Majortitel seiner Karriere. Er startete erstmals 1982 und danach zwischen 1984 und 2010 jedes Mal. In den letzten fünf Jahren schied er jeweils vor den beiden Finalrunden aus.

Am diesjährigen Masters, das vom 7. bis zum 10. April stattfindet, wäre es zum ersten bedeutenden Aufeinandertreffen von Langer und dem deutschen Jungstar und Weltranglisten-Ersten Martin Kaymer gekommen.

Langer hat sich von den grossen Tours in den USA und in Europa weitgehend zurückgezogen. Er spielt seit 2008 mit viel Erfolg auf dem amerikanischen Senioren-Circuit, auf dem er bereits rund 7,2 Millionen Dollar an Preisgeld verdient hat.

Die Verletzung am linken Daumen wird Bernhard Langer für ungefähr zwei Monate von den Golfplätzen fernhalten. Gemäss der ärztlichen Prognose soll er in fünf Wochen mit der Rehabilitation beginnen können.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1