Ohne Wortmeldung genehmigten die Anwesenden auch die Rechnung, welche bei einem Umsatz von 9,6 Millionen Franken ein Plus von 3000 Franken ausweist. Somit schlossen die Neuenburger zum dritten Mal in Folge ein Geschäftsjahr mit schwarzen Zahlen ab.