Schiessen

Dreimal EM-Gold für die Schweiz

In Baku Europameister mit dem Gewehr: Jan Lochbihler

In Baku Europameister mit dem Gewehr: Jan Lochbihler

Jan Lochbihler krönt sich in Baku zum Europameister. Der Solothurner Sportschütze holt in der nicht-olympischen Disziplin Gewehr 300 m liegend souverän Gold.

Am neunten Wettkampftag durfte sich die Schweizer Delegation an den Europameisterschaften am Kaspischen Meer über die ersten Medaillen freuen - es waren gleich drei goldene. Jan Lochbihler siegte im Liegendmatch Gewehr 300 m bei schwierigen Windverhältnissen mit 598 Punkten und 38 Mouchen. Kein anderer Schütze vermochte mit dem letztjährigen Schweizer Olympia-Teilnehmer mitzuhalten.

Am nächsten kamen dem 25-Jährigen jene beiden Schützen, die links und rechts von ihm lagen. Der Deutsche Frank Fleischmann wurde mit 595 Punkten und 42 Innenzehnern Zweiter, Bronze ging an den Slowenen Rajmond Debevec mit derselben Punktzahl und 31 Mouchen. Lochbihler liess sich bei den ersten 45 Schuss jeweils eine Zehn notieren, erst danach fiel die erste Neun.

Die zweite EM-Goldmedaille für die Schweiz errangen am Sonntag Silvia Guignard, Myriam Brühwiler und Andrea Brühlmann im nicht-olympischen Dreistellungsmatch Gewehr 300 m. Die Schweizerinnen setzten sich mit 1699 Punkten in der Team-Wertung vor Polen (1689) und der Ukraine (1678) durch. Im Einzel verpasste Guignard als Vierte eine weitere Medaille lediglich um einen Punkt.

Zum Abschluss des neunten Wettkampftages siegten Brühlmann und Lochbihler im erstmals ausgetragenen Mixed-Wettbewerb (300 m stehend) überlegen vor Schweden und Österreich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1