Handball

Drei namhafte Abgänge bei Kadetten Schaffhausen

Andrija Pendic (am Ball) wechselt von den Kadetten zu St. Otmar St. Gallen

Andrija Pendic (am Ball) wechselt von den Kadetten zu St. Otmar St. Gallen

Der Schweizer Handball-Krösus Kadetten Schaffhausen meldet auf die nächste Saison hin drei gewichtige Abgänge.

Andrija Pendic (St. Otmar St. Gallen), Goalie Simon Kindle (Rücktritt aus gesundheitlichen Problemen) und der Iraner Pouya Norouzi (Gummersbach) verlassen den Klub.

Vorab der Abgang des 30-jährigen Thurgauers Pendic ist bemerkenswert, da es sich um eine Identifikationsfigur handelt. Der 1,90 m grosse und 94 kg schwere Rechtshänder ist fünffacher Schweizer Meister, war einmal Cupsieger mit den Kadetten, mit denen er zudem noch sieben Mal den Super Cup gewann.

Der erst 26-jährige Kindle muss seine Laufbahn wegen gesundheitlicher Probleme beenden. Der Keeper hatte sich im Laufe seiner Karriere unter anderem einer Hüftoperation unterziehen müssen. Der zu Gummersbach wechselnde Rückraumspieler Pouya Norouzi Nezhad (24) spielte trotz eines Dreijahresvertrages nur eine Saison für die Kadetten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1