Axpo Super League

Drama um Alex Frei: Ambruch und zwei Monate Pause

Alex Frei

Alex Frei

Der FC Basel und die Schweizer Nationalmannschaft müssen sechs bis acht Wochen auf Alex Frei verzichten. Im Spiel gegen den FC Aarau, das sie Basler 2:1 gewannen, brach er sich den Oberarm.

Der Stürmer zog sich im ASL-Spiel gegen Aarau (2:1) am Samstag einen Oberarmbruch zu. Er wurde noch am gleichen Abend operiert.

Es war eine ganz unglückliche Aktion, die zur Verletzung des Schweizer Rekordtorschützen führte. In der 9. Minute wollte sich Frei an der gegnerischen Strafraumgrenze einen Ball erkämpfen, doch Aaraus Verteidiger Martin Stoll kam ihm knapp zuvor. Ein Stollen an den Schuhen von Frei verfing sich dabei im Schuhbändel von Stoll. Der Basler Angreifer wurde richtiggehend durch die Luft geschleudert und landete heftig auf Kopf, Schulter und Arm.

FCB-Arzt Markus Rothweiler rechnet bei gutem Heilungsverlauf mit einem Ausfall des FCB-Stars von sechs bis acht Wochen. Sicher ist, dass Frei das Länderspiel vom 3. März gegen Uruguay in St. Gallen verpasst.

Weil "nur" der Arm gebrochen ist, wird Frei während des Heilungsverlaufs zumindest reduziert trainieren können und damit kein langes Aufbautraining benötigen, ehe er wieder auf dem Platz stehen kann. Geht man von einer Ausfallzeit von acht Wochen aus, könnte der Schweizer Torgarant vor der WM-Vorbereitung noch zu sechs, sieben Einsätzen für den FC Basel kommen. Genug, um in guter Form nach Südafrika zu reisen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1