Die topklassierten Berner erreichten in Bellinzona einen 3:1-Erfolg. Nach dem 0:1 inszenierte Doumbia für den Favoriten die Wende. YB hatte im "Comunale" auf dem Weg zur Pflichterfüllung mehr als gemeinhin erwartet zu kämpfen. Bis zu Yapis 2:1 (72.) leisteten sich die Gäste einen mediokren Auftritt.

Einer bereicherte die lange eher triste (YB-)Geschichte aber mit drei Höhepunkten: Seydou Doumbia. Der Ivorer schoss den Ausgleich (42.), bereitete das zweite Tor vor und erhöhte in der Nachspielzeit mit seinem 24. Saisontor auf 3:1. Zu stoppen war der Afrikaner erneut nicht. Seine Qualität erinnert mehr und mehr an den jungen Ivan Zamorano, der einst für den FC St. Gallen stürmte.

Den roten Teppich breiteten die Tessiner dem Leader kein weiteres Mal aus. Eine Bankrotterklärung wie im vergangenen Oktober, als sich die ACB 1:7 deklassieren liess, mochte der Vorletzte seinem Anhang kein zweites Mal mehr zumuten. Die Bereitschaft zu leiden, war von Beginn weg zu spüren.

Den Südschweizern kam zupass, dass Coach Alberto Cavasin seine Formation zunächst vornehmlich defensiv ausrichtete. Speziell in der ersten Hälfte fand die hoch gelobte YB-Offensivabteilung gegen den ausgezeichnet gruppierten Tabellenvorletzten kaum ein Mittel. Entgegen der allgemeinen Erwartungslage sorgte sogar ein Einheimischer für das erste Highlight des Abends: Drissa Diarra verschaffte der ACB nach einer perfekten Flanke Sermeters mit einem Volleyschuss den ersten Vorteil (33.).

Bellinzona - Young Boys 1:3 (1:1)

Comunale. - 2800 Zuschauer. - SR Gangel (Ö). - Tore: 33. Diarra 1:0. 42. Doumbia 1:1. 72. Yapi 1:2. 91. Doumbia 1:3.

Bellinzona: Gritti; Siqueira-Barras, Lima, Mangiarratti, Thiesson; Rivera (71. Mehmeti); Sermeter (74. Feltscher), Ciaramitaro, Diarra, Raso (60. Conti); Ciarrocchi.

Young Boys; Wölfli; Sutter, Mardassi, Dudar, Affolter; Hochstrasser, Yapi, Raimondi (61. Degen); Doumbia, Lustrinelli (57. Bienvenu), Regazzoni (84. Christian Schneuwly).

Bemerkung: Bellinzona ohne La Rocca (gesperrt), Diana, Edusei (beide verletzt), Hima (geschont), YB ohne Doubai, Lingani, Marco Schneuwly, Traore (alle verletzt), Coly, Liechti, Morello (nicht im Aufgebot). 94. Gelb-Rot gegen Degen (Reklamieren). Verwarnungen: 52. Regazzoni, 53. Rivera, 63. Lima (im nächsten Spiel gesperrt), 67. Diarra (alle Foul), 92. Doumbia (übertriebener Torjubel), 94. Degen (Reklamieren).