Axpo Super League

Doumbias Show in Bellinzona: Drei Tore in 16 Minuten!

Seydou Doumbia

Seydou Doumbia

Die Young Boys haben der AC Bellinzona in der zweiten Tranche der 14. Runde der Axpo Super League eine Lehrstunde erteilt. Allen voran der YB-Derrwisch Seydou Dummbia. Er schoss drei Tore in 16 Minuten.

Mit dem höchsten Auswärtserfolg seit einem 6:0 im April 1986 in Grenchen manifestierte YB die Leaderposition.

Drei der sechs Treffer beim 7:1-Kantersieg gingen auf das Konto von Liga-Topskorer Seydou Doumbia. Der Ivorer erhöhte innerhalb von 16 Minuten mit seinem zweiten Hattrick der Saison auf 4:0. Bellinzona, das sich nach dem frühen Platzverweis gegen Goalie Zotti (12.) aufgab, hinterliess einen völlig inferioren Eindruck. Trainer Marco Schällibaum wird sich nach der desolaten Vorstellung einige unangenehme Fragen gefallen lassen müssen.

Durch das 2:2 vom Mittwoch in Zürich liegt der FC Basel nun wieder neun Zähler hinter den Young Boys zurück. Auch das mit dem FCB punktgleiche Neuchâtel Xamax kann die YB-Pace nicht mitgehen. Im "Spitzenkampf" der Runde spielten die zweitklassierten Neuenburger gegen Luzern (4.) 1:1.

Resultate der 14. Runde: Bellinzona - YB 1:7. Xamax - Luzern 1:1. - Am Mittwoch spielten: Zürich - Basel 2:2. St. Gallen - GC 1:0. Aarau - Sion 0:0.

Rangliste (je 14 Spiele): 1. Young Boys 34. 2. Neuchâtel Xamax 25 (30:16). 3. Basel 25 (31:21).4. Luzern 21. 5. Zürich 19 (28:26). 6. Sion 19 (22:25). 7. Grasshoppers 17. 8. St. Gallen 16. 9. Bellinzona 12. 10. Aarau 6.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1