Nachträglich zum neuen Weltmeister wurde Youngs Landsmann Tyree Washington ernant. Ausserdem wurde der amerikanischen 4x400-m-Staffel, die mit Young bei der Hallen-WM 2003 in Birmingham gewonnen hatte, der Titel ab- und dem jamaikanischem Quartett zuerkannt.

Grund für die nachträgliche Annullierung der WM-Erfolge von Young sind Unterlagen des US-Verbandes, die belegen, dass er bereits von 1991 bis 2003 Dopingmittel genommen hatte. Der US-Sprinter war bereits 2004 lebenslang gesperrt und sein Olympiasieg 2000 in Sydney mit der 4x400-m-Staffel annulliert worden. Young war positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Es war sein zweiter Doping-Verstoss nach 1999, als er mit dem anabolen Steroid Nandrolon erwischt worden war.