Dank seinem Sieg an der US PGA Championship, aber auch dank zahlreichen weiteren Spitzenklassierungen gewann der erst 23-jährige Weltranglisten-Erste aus Nordirland erstmals die Jahreswertung des bestdotierten Circuits.

Wie der Engländer Luke Donald im letzten Jahr wird McIlroy in diesem Jahr - mit grösster Wahrscheinlichkeit - auch die Saison der Europa-PGA-Tour als Preisgeld-Leader beenden. Der europäische Circuit wird am 25. November mit dem Finale in Dubai abgeschlossen; McIlroys Vorsprung auf den zweitklassierten Schweden Peter Hanson beträgt über eine Million Euro.

Die Zahl von 99 Dollarmillionären auf der US PGA Tour bedeutet keinen Rekord. In der Saison 2008 hatten 104 Spieler eine siebenstellige Summe verdient.

US PGA Tour. Preisgeldrangliste 2012. Schlussstand: 1. Rory McIlroy 8'047'952 Dollar (16 gespielte Turniere). 2. Tiger Woods (USA) 6'133'158 (19). 3. Brandt Snedeker (USA) 4'989'304 (22). 4. Jason Dufner (USA) 4'869'304 (22). 5. Bubba Watson (USA) 4'644'997 (19). 6. Zach Johnson (USA) 4'504'244 (25). 7. Justin Rose (Eng) 4'290'930 (19). 8. Phil Mickelson (USA) 4'203'821 (22). 9. Hunter Mahan (USA) 4'019'193 (23). 10. Keegan Bradley (USA) 3'910'658 (25). 11. Matt Kuchar (USA) 3'903'065 (22). 12. Jim Furyk (USA) 3'623'805 (24). Ferner: 14. Luke Donald (Eng) 3'512'024 (17). 16. Ernie Els (SA) 3'453'118 (22). 17. Webb Simpson (USA) 3'436'758 (22). 24. Lee Westwood (Eng) 3'016'569 (15). 29. Sergio Garcia (Sp) 2'510'116 (16). 53. Padraig Harrington (Irl) 1'546'272 (18). 99. Bob Estes (USA) 1'009'753 (23). 100. Davis Love (USA) 989'753 (20). 146. John Daly (USA) 488'505 (15).