Der von der UEFA in Tel Aviv ausgeloste Spielplan der Gruppe G für die Qualifikation zur EURO 2012 in Polen und der Ukraine brachte der Schweiz ein happiges Startprogramm. Die Schweizer Nationalmannschaft ist wohl am ersten Spieltag (3. September) spielfrei, misst sich dann aber gleich mit England und reist am 8. Oktober nach Montenegro.

Der Spielplan musste ausgelost werden, weil sich die Vertreter von England, der Schweiz, Bulgarien, Montenegro und Wales an der Datenkonferenz am 15. März in Kloten nicht einigen konnten.

Alex Miescher, der Generalsekretär des Schweizerischen Fussballverbandes, kommentierte die Auslosung so: «Aus sportlicher Sicht sind wir zufrieden. Wir sind froh, endlich die Termine zu wissen. Nun ist es an uns, die Planung voranzutreiben.» Ticketbestellungen sind noch nicht möglich. Der Vorverkauf wird lanciert, sobald die Eckdaten und die Spielorte feststehen.

Neu ist im Vergleich zu den letzten Qualifikationsphasen mit Spielen am Samstag und Mittwoch, dass die Partien am Freitag oder Samstag sowie am Dienstag stattfinden. Damit ist gewährleistet, dass die Nationalspieler einen Tag früher als bisher zu ihren Vereinen zurückkehren. SFV-Präsident Peter Gilliéron erklärt: «Die Trainer wünschen, dass sie am Freitag und am Dienstag spielen können. Spiele am Samstag sind aber möglich, wenn sich die jeweils betroffenen Mannschaften einigen können. Für Spielverschiebungen auf einen der freien Spielplan-Termine ist das Einverständnis aller Nationen der betroffenen Gruppen erforderlich.» (SDA)

Der offizielle EM-Qualifikationsspielplan der Schweiz, Gruppe G:

Schweiz - England 07. September 2010
Montenegro - Schweiz 08. Oktober 2010
Schweiz - Wales 12. Oktober 2010
Bulgarien - Schweiz 26. März 2011
England - Schweiz
04. Juni 2011
Schweiz - Bulgarien
06. September 2011

Wales - Schweiz

07. Oktober 2011
Scwheiz - Montenegro 11. Oktober 2011