Der neue BMW-Sauber läuft rund

Robert Kubica im BMW-Sauber F1.09

Robert Kubica im BMW-Sauber F1.09

BMW-Sauber nützte mit Ersatzfahrer Christian Klien die optimalen Wetterverhältnisse in der Wüste Bahreins.

Der Österreicher fuhr bei idealen Bedingungen (Sonnenschein und Temperaturen bis 28 Grad) mit 1:32,544 Minuten die Tagesbeszeit.

Auf dem 5,412 km langen Sakhir-Kurs legte Klien 131 Runden beziehungsweise 709 km zurück. Dabei wurden am neuen "F1.09"-Wagen verschiedene Aerodynamik-Einstellungen und unterschiedliche Reifen-Gummimischungen probiert. Zudem simulierte Klien mehrere Grand-Prix-Starts. Am Dienstag übernimmt Nick Heidfeld das Steuer. BMW-Sauber testet wie Ferrari und Toyota noch weitere drei Tage auf der Wüstenrennstrecke des Insel-Königreichs.

Andere Teams planen weitere Testfahrten ab Mittwoch in Barcelona auf dem "Circuit de Catalunya".

Manama (Bahrain). Formel-1-Testfahrten: 1. Christian Klien (Ö), BMW-Sauber, 1:32,544 (131 Runden). 2. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 1:32,804 (116). 3. Jarno Trulli (It), Toyota, 1:33,064 (141).

Meistgesehen

Artboard 1