Nationalliga A

Der HCD verliert daheim gegen Genf-Servette

Der Davoser Torhüter Genoni lässt den Puck zum 0:1 passieren.

Der Davoser Torhüter Genoni lässt den Puck zum 0:1 passieren.

In der 13. NLA-Eishockeyrunde büsste Meister HC Davos für seine aufopfernde Leistung bei der 4:5-Niederlage im Spitzenkampf vom Vorabend in Bern.

Die entkräfteten Davoser verloren auf eigenem Eis gegen Genf-Servette 0:4 und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze. Eine überraschende Heimniederlage bezog Lugano gegen Biel, während die schwach in die Saison gestarteten Freiburger mit einem 2:1 in Langnau ihren zweiten Sieg in Folge feiern konnten. Der EV Zug zog mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung in Kloten mit dem spielfreien Leader SC Bern gleich.

Die Resultate der 13. NLA-Runde: SCL Tigers - Fribourg 1:2 (1:1, 0:1, 0:0). Lugano - Biel 2:3 (0:0, 2:3, 0:0). Kloten Flyers - Zug 2:3 (0:0, 0:1, 2:1, 0:1) n.V. Davos - Genève-Servette 0:4 (0:0, 0:2, 0:2). Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (0:0, 1:2, 2:0).

Rangliste: 1. Bern 12/26. 2. Zug 12/26. 3. Davos 12/24. 4. Genève-Servette 11/22. 5. ZSC Lions 9/21. 6. Kloten Flyers 12/21. 7. Rapperswil-Jona Lakers 12/18. 8. Biel 12/17. 9. Ambri-Piotta 13/13. 10. Lugano 13/10. 11. Fribourg 13/9. 12. SCL Tigers 13/9.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1