Die Aargauer gewannen die unbedeutend gewordene Keller-Finalissima 2:1. Am Abstiegs-Verdikt vermochte dieser Erfolg aber nichts mehr zu ändern. Verlierer Bellinzona bestreitet am Freitag die Barrage gegen Kantonsrivale Lugano.

Steven Lang und David Marazzi mit einem herrlichen Freistosstor hatten die Gäste in der ersten Halbzeit 2:0 in Führung geschossen. Drissa Diarra schaffte im zweiten Umgang nur noch den Anschlusstreffer für die Tessiner.

Bellinzona - Aarau 1:2 (0:2).

Comunale. - 2700 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 10. Lang 0:1. 24. Marazzi 0:2. 52. Diarra 1:2.

Bellinzona: Gritti; Raso (63. Wahab), Diana, La Rocca (63. Mangiarratti) Thiesson; Edusei, Diarra; Mehmeti, Feltscher, Kasami (86. Hima); Ciarrocchi.

Aarau: Ivan Benito; Lampi, Aquaro, Stoll, Elmer; Lang, Burki, Polverino, Marazzi (76. Loris Benito); Sinanovic (72. Pejcic), Mustafi (60. Schaub).

Bemerkungen: Bellinzona ohne Siqueira Barras (gesperrt), Rivera (krank), Ciaramitaro, Kalu, Mihoubi, Mijatovic, Rossini und Sermeter (alle verletzt). Aarau ohne Bengondo (krank), Ionita, Lehtinen, M'Futi und Stojkov (alle verletzt). Verwarnungen: 12. Stoll (Foul), 15. Mehmeti (Foul, im Barrage-Hinspiel gesperrt), 23. Raso (Foul, im Barrage-Hinspiel gesperrt), 58. Thiesson (Foul).