Die Bernerinnen schafften mit dem 17:25, 25:17, 25:23, 25:23 gleich im ersten Auswärtsspiel das "Break". Die Partie vor 914 Zuschauern in der Schweizersbild-Halle verlief ähnlich wie die erste am letzten Mittwoch. Der Qualifikationsieger aus Köniz verschlief den ersten Satz, steigerte sich aber danach frappant und siegte letztlich klar. Die Schaffhauserinnen mussten auf die Costa-Ricanerin Karen Cope Charles verzichten, die sich im ersten Spiel einen Sehnenabriss im linken Oberschenkel zuzog. Die Angreiferin muss operiert werden und fällt für den Rest der Saison aus.

Das dritte Duell zwischen Köniz und Kanti findet am kommenden Mittwoch wiederum in Schaffhausen statt. Sollten die Bernerinnen erneut gewinnen, könnten sie bereits in einer Woche und vor eigenem Publikum zum sechsten Mal den Schweizer Meistertitel gewinnen.