Bereits nach 44 Sekunden lenkte Petr Taticek einen Schuss von Peter Guggisberg zum 1:0 ab. In der 9. Minute erhöhte Reto von Arx im Powerplay auf 2:0 - die Bündner benötigten bloss acht Sekunden, um ihre erste Überzahl-Situation auszunutzen. Spätestens nach dem 3:0 von Beat Forster (23.), der nach 20 torlosen Spielen zum zehnten Mal in dieser Saison traf, gab es über den Ausgang der Partie keine Zweifel mehr. Der Verteidiger doppelte in der 44. Minute nach. Ein Doppelpack gelang auch Taticek dank des 6:0 (55.), der Tscheche liess sich zudem noch zwei Assists gutschreiben. HCD-Keeper Leonardo Genoni feierte seinen zweiten Shutout in dieser Saison, den elften in der NLA insgesamt.

Davos - Ambri-Piotta 6:0 (2:0, 1:0, 3:0).

Vaillant Arena. - 4668 Zuschauer. - SR Mandioni, Kaderli/Wermeille. - Tore: 1. (0:44) Taticek (Guggisberg) 1:0. 8. Reto von Arx (Forster, Bürgler/Ausschluss Kobach) 2:0. 23. Forster (Taticek, Guggisberg) 3:0. 44. Forster (Taticek, Reto von Arx) 4:0. 48. Dino Wieser (Reymondin) 5:0. 55. Taticek (Reto von Arx, Guggisberg/Ausschluss Murovic) 6:0. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Davos, 5mal 2 plus 10 Minuten (Duca) gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Guggisberg; Duca.

Davos: Genoni; Tallarini, Forster; Grossmann, Tim Ramholt; Back, Jan von Arx; Wellinger; Untersander; Guggisberg, Reto von Arx, Taticek; Reymondin, Marha, Salmonsson; Marc Wieser, Setzinger, Dino Wieser; Sciaroni, Joggi, Dario Bürgler.

Ambri-Piotta: Bäumle; Kobach, Rivers; Kutlak, Gautschi; Marghitola, Stirnimann; Botta, Adrian Brunner, Neff; Law, Westrum, Duca; Walker, Murovic, Demuth; Bianchi, Schönenberger, Pestoni; Juri.

Bemerkungen: Davos ohne Stoop, Rizzi (beide verletzt) und Widing (überzähliger Ausländer). Ambri ohne Horak, Mattioli, Schneider (alle verletzt) und Bundi (geschont). - Pfostenschüsse: 33. Brunner, 38. Bürgler. - NLA-Debüt von Reymondin.