Daniel Albrecht bleibt in der Nationalmannschaft

Marc Berthod

Marc Berthod

Die Cheftrainer der Schweizer Skifahrer haben die Nationalmannschaft ausgemistet.

Die beiden Cheftrainer Hugues Ansermoz (Frauen) und Martin Rufener (Männer) haben mit ihren Trainerstäben die Kader für die Saison 2009/10 gebildet. Die Nationalmannschaft umfasst noch genau ein Dutzend Athleten, zwei weniger als im Vorjahr.

Bei den Männern erfüllten wie schon vor einem Jahr sieben Athleten die Vorgabe (eine Position in den ersten 15 der FIS-Liste der einzelnen Disziplinen). Neben den bisherigen Daniel Albrecht, Didier Cuche, Didier Défago, Ambrosi Hoffmann und Silvan Zurbriggen erreichten auch Carlo Janka (bisher A-Kader) und Sandro Viletta (bisher B-Kader) den Nationalmannschafts-Status. Zurückgestuft wurden Marc Berthod (A-Kader) und Marc Gini (B-Kader). Das A-Kader umfasst neben Berthod den bisherigen Tobias Grünenfelder und als Aufsteiger aus dem B-Kader Patrick Küng.

Bei den Frauen fielen mit Sandra Gini, Rabea Grand, Martina Schild und Nadia Styger gleich vier Fahrerinnen aus der Nationalmannschaft ins A-Kader zurück. Den umgekehrten Weg gingen lediglich Dominique Gisin und Andrea Dettling, die nun neben den bisherigen Fränzi Aufdenblatten, Lara Gut und Fabienne Suter in der Nationalmannschaft figurieren. Dafür konnte das A-Kader vergrössert werden. Marianne Abderhalden, Aline Bonjour und Denise Feierabend rückten aus dem B-Kader vor, Anne-Sophie Koehn gehörte im Vorjahr noch dem C-Kader an.

Insgesamt erhielten 80 Fahrer (41 Männer und 39 Frauen) einen Swiss-Ski-Kaderstatus. Die Einteilung der Trainingsgruppen sowie die Selektionen für die nationalen Leistungszentren werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen.

Meistgesehen

Artboard 1