Weltcup
Cuche und Vonn verdienen am besten

Der Skizirkus macht Pause. Jetzt wird Kassensturz gemacht. Und da zeigt sich: Beim Preisgeld der Männer hat nicht Carlo Janka die Nase vorn. Es ist vielmehr Didier Cuche, der am meisten verdient hat. Bei den Frauen ist Lindsey Vonn auch beim Preisgeld unangefochtene Königin.

Drucken
Teilen
Gesamtweltcup-Sieger: Lindsey Vonn und Carlo Janka

Gesamtweltcup-Sieger: Lindsey Vonn und Carlo Janka

Keystone

Die Topverdienerin im alpinen Skizirkus heisst Lindsey Vonn. Die amerikanische Gesamtweltcup-Siegerin hat in der Saison 209/2010 knapp 560'000 Franken eingefahren, so viel wie keine andere. Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch bringt es als zweite im Gesamtweltcup auf knapp 350'000 Franken. Die beiden schnellsten Damen haben damit in der Saison 209/2010 mehr verdient als der Spitzenverdiener bei den Herren.

Dieser heisst Didier Cuche. Er kam auf Prämieneinnahmen von 326'000 Franken. Weltcupsieger Carlo Janka brachte es auf knapp 300'000 Franken.

Die Tabellen zeigen aber auch: Im alpinen Ski-Weltcup gibt es nur wenige Top-Verdiener. Bei den Frauen bringen es nur gerade neun Athletinnen auf Prämien von über 100'000 Franken. Unter ihnen ist keine Schweizerinnen.

Neben den Pisten gibt es viel mehr

Weit mehr als auf den Skipisten haben die Stars via Werbeverträge ausserhalb des Skizirkus verdient. Als Grossverdinerin gilt auch hier die US-Amerikanerin Vonn. Sie hat mit Rolex eben erst einen weiteren Sponsor an Land gezogen. Die Schweizer Luxusuhrenmarke dürfte ihr dafür jährlich mehrere 100'000 Franken überweisen. Vonns Jahresgehalt wird heute auf rund 3,5 Millionen Franken geschätzt. Der Olympiasieg dürfte für zusätzlichen Schub sorgen.

Auch Cuche zählt im alpinen Skizirkus seit längerem zum Millionärsclub. Nebst den Ausrüsterverträgen schenkt beim Neuenburger das Sponsoring von Ovomaltine ein. Sein Jahresgehalt wird auf 1 bis 1,5 Millionen Franken geschätzt. In diese Liga vordringen dürfte wohl bald auch Olympia- und Gesamtweltcup-Sieger Carlo Janka. (rsn)

Aktuelle Nachrichten